Urban Exploration

Urban Exploration bezeichnet die Erforschung von Einrichtungen des städtischen Raums, die normalerweise nicht öffentlich zugänglich sind. Als Beispiele wären das Erkunden von Industrieruinen, verlassenen Bauwerken, Katakomben, ungenutzen Kanalisationen oder U-Bahnschächten, oder anderen für die Masse unzugänglichen Räumlichkeiten ungenutzter oder auch genutzter Einrichtungen, wie zum Beispiel Kirchtürmen oder -dächern, zu nennen.

Für die meisten Urban Explorer liegt die Motivation neben der Entdeckung und Dokumentation der Objekte in der Ästhetik und Romantik, die jene Orte mit sich bringen, sowie im Erlebnis einer authentisch-historischen Atmosphäre – vergessene Orte werden als von Raum und Zeit losgelöst empfunden.

Der Großteil der Urban Explorer hält die Eindrücke auf Fotos fest. Der Schwerpunkt kann neben der Erkundung selbst auf künstlerischer und dokumentarischer Fotografie liegen, historischen Recherchen, dem Anlegen von Dokumentationen zu Anlagen, die vom Verschwinden oder völligen Verfall bedroht sind.

Verantwortungsvolle Urban Explorer holen im Vorfeld Informationen und Sondergenehmigungen ein, und betreten die Objekte nur mit angemessener Ausrüstung. Einige Urban Explorer betreiben ihr Hobby ohne Einholen von Informationen, den nötigen Genehmigungen, und ohne Ausrüstung – was dann verantwortungslos und illegal ist und lebensgefährlich sein kann. Zu den Gefahren zählen vor allem einsturzgefährdete Gebäudeteile, Katakomben oder Tunnel, auch Asbest, Säuren und Industrieabfälle, und offenliegende Stromleitungen.

Im Gegensatz zu privaten Erkundungstouren werden von Organisationen wie dem Verein Berliner Unterwelten offizielle Führungen und Besichtigungstouren alter städtischer Anlagen angeboten. Besonders nennenswert ist auch der Landschaftspark Duisburg-Nord, ein etwa 200 Hektar großer Landschaftspark rund um ein stillgelegtes Hüttenwerk in Duisburg-Meiderich, dessen Hochofen 5 bis zur Spitze begehbar gemacht wurde. Außerdem werden in vielen Städten gelegentlich offizielle Erkundungen verschiedener Orte veranstaltet.

Websites und Fotos:
Comperes Exploration!
Forbidden Places
StahlArt
Tchorski
UrbanSickness

,

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort