Städtereise: München

Mit gut 1,3 Millionen Einwohnern ist die Hauptstadt des Freistaates Bayern die drittgrößte und zugleich höchstgelegene Großstadt (519 Meter über n.N.) der Bundesrepublik Deutschland. Bei gutem Wetter kann man von den höher gelegenen Punkten der Stadt am Isar-Fluss die meist Schnee bedeckten Gipfel der Alpen sehen.

Viele ausländische Touristen verbinden München häufig mit dem Oktoberfest und Kellnerinnen, die Maßkrüge in Trachten tragen. Weißwurst und Brezen dürfen in den Klischees nicht fehlen. Doch dieser Eindruck ist nur der touristische, denn in München gibt es weit mehr zu sehen und zu hören als in Bierzelten, in denen bierbäuchige Bayern zünftig im Takt der Blasmusik ihre Krüge stemmen. München ist eine der bedeutendsten deutschen Kulturmetropolen.

Die Münchner Altstadt ist ein wahres Architekturmuseum. Angefangen von romanischen Kirchen findet man hier auch gotische Gebäude und viel barocke Pracht. Die im gotischen Stil erbaute Kathedrale der Stadt ist die weltweit bekannte Frauenkirche. Im Schatten dieser mächtigen Kirche liegt der Marienplatz mit dem neogotischen Neuen Rathaus, dessen Balkon vor allen Dingen von den Meisterschaftsfeiern des deutschen Fußballrekordmeisters, dem FC Bayern München, bekannt sein dürfte.

Fußball spielt in der ehemaligen bayrischen Residenzstadt eine wichtige Rolle: die Derbys zwischen dem TSV 1860 und dem – mittlerweile wesentlich erfolgreicheren – FC Bayern. Beide Vereine spielen seit 2005 in der hypermodernen Allianz-Arena. Zuvor hatten die beiden Clubs sich das Olympiastadion als Spielstätte geteilt, das 1972 Austragungsort der 20. Olympischen Sommerspiele war. Dieses Stadion galt und gilt wegen seines gläsernen Zeltdaches noch immer als architektonisches Wunderwerk.

Kurioses bietet München auf der politischen Bühne, denn die Metropole des konservativen Bayerns ist – bis auf wenige Ausnahmen – eine Hochburg der Sozialdemokraten. Obwohl die christdemokratische CSU in Bayern bis 2008 immer ein Abonnement auf 50 Prozent der Stimmen plus X bei den Landtagswahlen hatte, konnte sie in der Landeshauptstadt seit Bestehen der Bundesrepublik nur einmal den Oberbürgermeister stellen, und zwar von 1978 bis 1984.

Foto: CC 2.0 David Kostner

2 Kommentare
  1. Steffi
    Steffi says:

    München ist nicht nur eine Reise wert. Ich habe dort gearbeitet und erinnere mich immer wieder an die schönen Ausflüge in und rund um München. Überschätzt wird das Oktoberfest, in meinen Augen jedenfalls. Es sei denn man steht auf ein großes Massentrinken…

    Antworten
  2. Johanna
    Johanna says:

    Hallo Steffi ich muss dir zum Teil zustimmen München ist wunderbar es gibt überall schöne Dinge zu beobachten wie die Frauenkirche das Rathaus usw. wirklich toll, ich kann es sagen, weil ich selbst in München wohne und einfach total zufrieden bin es ist halt wirklich ein wenig teuer aber wenn man fleißig ist dann packt man das schon.
    Das Größte hier in München ist das Oktoberfest.

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.