Städtereise: Göteborg

Göteborg ist die nach Stockholm zweitgrößte Stadt Schwedens. Mit ihren knapp 500.000 Einwohnern ist die Stadt das Zentrum des größten Ballungsraumes in Westschweden. Ebenso wie die drittgrößte Stadt des Königreichs, Malmö, ist auch Göteborg ein wichtiges Industriezentrum mit einem großen Hafen. Die Lage von Göteborg am Kattegat, dem Meeresgebiet zwischen Westschweden und Dänemark, ist für den Hafen günstig, weil dieser meist eisfrei ist.

Göteborg ist wegen seiner direkten Lage an der Mündung des Flusses Göta älv in das Kattegat ein Kind der See. Werften und Güter, die hier für den Export produziert wurden, haben der von König Gustav II. Adolf gegründeten Stadt zu ihrem heutigen Wohlstand verholfen. Trotz seiner industriellen Vergangenheit ist Göteborg eine freundliche, grüne Großstadt, die auf den ersten Blick einladend und sympathisch wirkt. Vor allem das historische Altstadtviertel, der ehemalige Arbeitervorort Haga, ist einen Streifzug wert. Die alten Holzhäuser aus der Gründerzeit des Viertels sind weitestgehend erhalten geblieben. In den Cafés von Haga trifft man Einheimische und Touristen, seitdem das Viertel 1980 liebevoll saniert wurde.

Im Kontrast zu diesem eher gemütlichen Teil von Göteborg steht das großstädtische Göteborg mit seinen großzügigen Boulevards. Aus dem Fenster der 1902 eröffneten Straßenbahn fällt dort der Blick auf repräsentative Palais und Bürgerhäuser aus der Blütezeit der Stadt. Bekannte Sehenswürdigkeiten sind neben der Gustavs Adolfs Torg die einer gotischen Kirche ähnelnde Halle des Fischmarktes und das 1994 eröffnete, hypermoderne Opernhaus – der Heimat der Göteborger Symphoniker.

Freunde großer mittelalterlicher Kirchen kommen in Göteborg weniger auf ihre Kosten, da die in dieser Zeit erbauten Sakralbauten entweder geschleift oder umgebaut wurden. Obwohl Kirchtürme das Stadtbild von Göteborg prägen, sind nur wenige Kirchenbauten hervorhebenswert. Die Deutsche Kirche und die Oscar Frederiks Kirche sind neben dem 1815 erbauten Dom die nennenswertesten Kirchen.

Der Freizeitpark Liseberg ist mit 35 Fahrgeschäften der größte Freizeitpark Nordeuropas. Für Leute mit weniger Zeit für den Göteborg-Besuch lohnt sich aber eher die Aussicht vom 86 Meter hohen Utkiken-Hochhaus, von dem man einen schönen Blick über Hafen und Stadt hat.

Grünes Herz der Stadt sind die drei großen Parks: der Trädgardsförening mit dem Palmenhaus, der Slottskogen und der Botanische Garten. Mit 2.700 Hektar Gesamtgrünfläche hat jeder Göteborger zusätzlich zum eigenen Garten noch weitere 75 Quadratmeter an öffentlicher Gartenfläche pro Kopf!

Foto: CC 3.0 Oskari Löytynoja

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.