Städtereise: Dresden

Mit etwas über 500.000 Einwohnern ist die Landeshauptstadt Sachsens nach Berlin und Leipzig die drittgrößte Stadt auf dem Gebiet der ehemaligen DDR. Dresden liegt links- und rechtsseitig am Oberlauf der Elbe, die Neustadt und Altstadt voneinander trennt. Kurz vor Dresden weitet sich das Elbtal.

„Ein Baustein für die Frauenkirche“ hieß nach der politischen Wende in den 1990er Jahren eine Spendenaktion, mit der die im Krieg zerstörte und zu DDR-Zeiten nicht wieder aufgebaute Frauenkirche rekonstruiert werden konnte. Sie war und ist seit Oktober 2005 wieder das barocke Prachtstück der Dresdner Altstadt. Ihre Kuppel ist Teil der berühmten Silhouette, auf die der Blick vom Ufer der Dresdner Neustadt aus fällt. Dieses wunderschöne Panorama wird von den Türmen der Kreuz- und Hofkirche sowie vom Schloss- und Rathausturm ergänzt.

Der Kern der Dresdner Altstadt zwischen Altmarkt und Brühlscher Terrasse sowie von Semperoper bis zum Großen Garten ist überschaubar. Die Prager Straße, eine paradeplatzähnliche Magistrale mit vormals sozialistischem Charme, ist mittlerweile eine moderne Einkaufsstraße mit Cafés und Plätzen zum Verweilen geworden. Sie stellt die Verbindung zwischen Altstadt und Hauptbahnhof her.

Weniger touristisch, dafür lebhaft und studentisch ist die Dresdner Neustadt am rechten Elbufer. In den Jahren nach der Wende war dieser Bezirk von Leerstand und Verfall gekennzeichnet. Inzwischen sind viele Altbauten aus der Gründer- und Jugendstilzeit saniert und modernisiert. Der Charme ist seitdem in die Neustadt zurückgekehrt, an lauen Sommerabenden wähnt man sich hier fast wie im Süden – daher auch der Name „Elbflorenz“.

Die von Wohnblocks und anderen sozialistischen Prachtbauten geprägten Außenbezirke von Dresden sind gut von der Altstadt abgeschirmt. Die schönsten „Sichtschutzanlagen“ sind zweifelsfrei die ehemalige Tabakfabrik Yenidze im Norden und der Große Garten im Süden der Altstadt. Ein besonderer Spaß für Kinder ist die seit 1950 durch das Parkgelände dampfende Parkeisenbahn, mit welcher auch der im Großen Garten liegende Zoo erreicht werden kann.

Foto: CC 3.0 Mylius

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.