Milano Orio al Serio / Caravaggio? Bergamo!

Städtereisen nach Mailand sind beliebt. Wer mit dem Billigflieger anreist, wird wahrscheinlich auf dem Flughafen Orio al Serio / Caravaggio landen. Nach Mailand sind es von dort aus 45 Kilometer, nach Bergamo nur 5. Wer viel Geld sparen möchte, nimmt keinen Airport Shuttle nach Mailand, sondern fährt mit dem Bus zum Bahnhof von Bergamo und von dort günstig mit dem Zug nach Mailand.

Aber warum gleich nach Mailand? Man kann sich ruhig auch Bergamo einmal ansehen. Die lombardische Stadt hat überraschend viel zu bieten – weit mehr als nur den Flughafen und das riesige Einkaufzentrum davor. Die pittoreske Altstadt, die heute ganz unter Denkmalschutz steht, zieht sich wie ein Amphitheater an einer Anhöhe empor und ist vollständig mit einer fünf Kilometer langen Stadtmauer umgeben. Die heutigen Mauern stammen aus dem 16. Jahrhundert und beinhalten mehrere Bastionen.

In der Mitte der Altstadt liegt die Piazza Vecchia, an der die wichtigsten Gebäude der Altstadt stehen: das mittelalterliche Rathaus Palazzo Vecchio (della Ragione) mit dem Stadtturm, dahinter der Dom (ursprünglich von Ant. Filarete erbaut, im 17. Jahrhundert gänzlich umgestaltet) mit Kuppel, die Kirche Santa Maria Maggiore, ein schöner romanischer Bau (von 1173) mit den Denkmälern und Gräbern der Musiker Gaetano Donizetti und Johann Simon Mayr, und die darangebaute prachtvolle Cappella Colleoni mit den Grabmälern des Generals Bartolomeo Colleoni und seiner Tochter Medea. Im östlichen Bereich von Ober-Bergamo liegen die kleine reizende Kirche S. Michele al Pozzo Bianco, berühmt wegen der Fresken des Lorenzo Lotto und heute gerne als Hochzeitskapelle genutzt, sowie die Kirche des Augustinerklosters (Ex Chiesa di S. Agostino), des einzigen gotischen Kirchenbaus in der Città Alta.

Vom alten Kastell auf dem Hügel San Vigilio nordwestlich nochmals über der Oberstadt gelegen, genießt man eine ausgedehnte Fernsicht auf die Ober- und Unterstadt, die Alpen und die Poebene.

In der Unterstadt liegen die Accademia Carrara, eine Gemäldesammlung mit Werken von Botticelli, Rubens, Raffael und Pisanello, und die so genannte Fiera, ein großes Steingebäude mit 540 Buden und einem großen Saal in jeder Ecke, in dem jährlich die berühmte Bartholomäusmesse abgehalten wird.

Auch die Anbindung von Bergamo an die Lombardei ist gut: Vom Bahnhof erreicht man Mailand, Lecco am Comer See und weitere Ziele in kurzer Zeit.

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.