Yogareisen: mal richtig entspannen

Yoga (oder eingedeutscht „Joga“) ist eine indische philosophische Lehre, die eine Reihe geistiger und körperlicher Übungen wie Yama, Niyama, Asanas, Pranayama, Pratyahara, Kriyas, Meditation und Askese umfasst. Der Begriff Yoga (Sanskrit, m., योग, yoga, von yuga „Joch“, yuj für: „anjochen, zusammenbinden, anspannen, anschirren“) kann sowohl „Vereinigung“ oder „Integration“ bedeuten, als auch im Sinne von „Anschirren“ und „Anspannen“ des Körpers an die Seele zur Sammlung und Konzentration bzw. zum Einswerden mit Gott verstanden werden.

Einige meditative Formen von Yoga legen ihren Schwerpunkt auf die geistige Konzentration, andere mehr auf körperliche Übungen und Positionen sowie Atemübungen (Pranayama), andere Richtungen betonen die Askese.

Eine Yogareise ist ein Urlaub der anderen Art. Natürlich kann man sich auch bei einem normalen Urlaub entspannen und zur Ruhe kommen, richtige Entspannung erfährt man aber weitaus intensiver beim regelmäßigen Praktizieren von Yoga.

Abseits von der Hektik des Alltags an einem ruhigen Ort beginnt eine solche Reise. Die Unterkünfte sind sorgsam ausgewählt, ruhig gelegen und verzichten in den meisten Fällen auf Fernsehen oder Internet, damit man zu sich selbst finden kann. Wer sich im Urlaub tagtäglich mit wichtigen und unwichtigen Neuigkeiten aus der Welt beschäftigt, kann nicht abschalten. Yogaurlaub ist eine Reise zu sich selbst.

Je nach Veranstalter werden auf solchen Reisen mehrere Yogaeinheiten täglich angeboten. Fortgeschrittene können hier ihre Kenntnisse erweitern, Yoga-Anfänger sammeln ihre ersten Erfahrungen. Da man sich in einem solchen Urlaub unter Gleichgesinnten befindet, findet sich immer jemand, mit dem man seine Erfahrungen austauschen kann.

Natürlich hinterlässt eine Yogastunde besonderen Eindruck, wenn sie zum Beispiel bei einem Sonnenuntergang am Strand von Goa/Indien oder in der leicht hügeligen Landschaft in der Toskana praktiziert wird.

Viele Reiseanbieter legen Wert darauf, dass während eines Yogaurlaubes nicht nur der Geist zur Ruhe kommt, sondern auch der Körper. Um dies zu erreichen, ist die angebotene Verpflegung in den Hotels oder Ferienwohnungen meistens vegetarisch oder auch vegan. Der Körper kann während des Aufenthaltes entschlacken und Giftstoffe ausscheiden. Nicht-Vegetarier merken häufig entgegen aller Vorurteile, wie wohlschmeckend und vitalisierend eine solche Nahrungsform sein kann.

Das Team der Yogatraumreise organisiert Yogareisen nach Andalusien, Toskana, Kärnten und Goa. Yoga Urlaub an der Ostsee steht dieses Jahr auch erstmalig im Reiseprogramm. Weitere Informationen, Reiseberichte und Bilder zu den Reisen gibt es auf der Webseite www.yogatraumreise.de.

Wer den Newsletter abonniert, bekommt das eBook „Yogabasics“ mit 108 Seiten geschenkt.

Foto: CC 2.0 diamondmountain

1 Antwort

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.