80 Jahre: die Christusstatue in Rio de Janeiro

Cristo Redentor (deutsch „Christus der Erlöser“) ist ein Monument in Rio de Janeiro, auf dem Berg Corcovado in den Tijuca-Wäldern im Südteil der Stadt. Es ist das Wahrzeichen von Rio de Janeiro, wird von bis zu 4.000 Menschen pro Tag besucht und ist für viele ein magischer Ort – nicht nur wegen der atemberaubenden Aussicht auf die Metropole, deren Lage in der Welt einzigartig ist.

Die Errichtung der Christusstatue Monumento Cristo Redentor war ursprünglich aus Anlass der hundertjährigen Unabhängigkeit Brasiliens geplant. Die Entwürfe stammen vom brasilianischen Bauingenieur Heitor da Silva Costa. Der Bau der Statue begann 1922, Finanzierungsprobleme verzögerten den Bau aber um fast zehn Jahre, ehe nach der Unterstützung der Erzdiözese Rios, des Vatikans und Frankreichs schließlich die Einweihung am 12. Oktober 1931 stattfinden konnte.

Die Statue ist 30 Meter hoch und ruht auf einem 8 Meter hohen Sockel, der auch eine Kapelle für 150 Personen beherbergt. Die Spannweite der Arme beträgt 28 Meter, das Gesamtgewicht der Statue beträgt 1.145 Tonnen. Die Statue thront mehr als 700 Meter hoch über der Stadt und blickt auf den Zuckerhut. Der Kopf und die Hände wurden nach Gipsmodellen gefertigt, die der französische Bildhauer Paul Landowski in seinem Atelier nahe Paris hergestellt hatte.

Anlässlich des 75. Jahrestages der Errichtung im Jahr 2006 wurde die Christusstatue zum katholischen Wallfahrtsort geweiht. Am 7. Juli 2007 wurde in Lissabon bekanntgegeben, dass der Christo Redentor zu einem der „Sieben Neuen Weltwunder“ gewählt wurde. Nach Angaben der Veranstalter wurden fast 70 Millionen Stimmen abgegeben.

Heute wird in Rio de Janeiro das 80-jährige Jubiläum der Einweihung der Christusstatue gefeiert, mit großer Show, viel Musik und natürlich mit einer Messe. 100.000 Gläubige werden zum Festgottesdienst auf Rios Tribünenstraße „Sambodromo“ erwartet.

Pünktlich zum Jubiläum wurde die Statue saniert. Die alte, überholte Beleuchtungsanlage wurde durch 300 moderne LED-Projektoren ersetzt, welche mit einer speziellen Linse versehen sind, die besonders präzise Anstrahlung in wechselnden Farben und verschiedenen Lichtqualitäten ermöglicht.

Foto: CC 3.0 Artyominc

, ,

2 Kommentare zu 80 Jahre: die Christusstatue in Rio de Janeiro

  1. Michaela Keiser 24. Juli 2014 um 16:49 #

    Guten Tag
    Wir sind auf der Suche nach einem geeigneten Bild für unser Büro – und sind dabei auf Ihr wunderschönes Foto gestossen.

    Leider ist das Format zu klein für einen Grossdruck. Haben Sie das Bild in einer besseren Auflösung?

    Für Ihr Feedback danke ich Ihnen im Voraus bestens und wünsche Ihnen einen schönen Abend.

    Freundliche Grüsse

    Michaela Keiser

    • David Damjanović 25. Juli 2014 um 16:28 #

      Hallo, das ist nicht unser Bild, wie am Ende des Artikels auch angegeben. Ähnliche Bilder finden Sie aber bei Anbietern von Stockfotos.

Hinterlasse eine Antwort