Die 10 größten Bahnhöfe der Welt

Bahnhöfe sind die pulsierenden Herzen von Metropolen. Hier finden Sie die 10 größten Bahnhöfe der Welt nach Gleisanzahl:

Grand Central Terminal (New York, USA)

Das Grand Central Terminal ist ein Bahnhof in Manhattan, New York, USA. Er wurde am 2. Februar 1913 als Kopfbahnhof eingeweiht und ist seitdem der größte Bahnhof der Welt bezüglich der Gleisanzahl. Er verfügt über 44 Bahnsteige, an denen 67 Gleise enden. Der Etagenbahnhof liegt auf zwei Ebenen, 41 Gleise enden auf der oberen, 26 auf der unteren Ebene. Mit der Gründung der Amtrak, die fast den gesamten Fernverkehr der USA 1971 von den privaten Bahngesellschaften übernommen hatte, wurden die ersten Fernzüge aus New Haven und Boston aus dem Bahnhof abgezogen. Verblieben waren nur noch die Züge des Empire Service durch Upstate New York zu den Niagarafällen sowie in einige Neuenglandstaaten und nach Kanada. Mit dem Bau einer neuen Zufahrtsstrecke zur New Yorker Penn Station verlor das Grand Central Terminal 1991 auch die restlichen Fernverkehrszüge, so dass dieser Bahnhof heute lediglich von zahlreichen Zügen des Nah- und Regionalverkehrs frequentiert wird.

München Hauptbahnhof (München, Deutschland)

Der Münchner Hauptbahnhof ist nach dem Hauptbahnhof in Hamburg mit ca. 350.000 Reisenden und Besuchern täglich der zweitgrößte Personenbahnhof Deutschlands. Diesen Platz teilt er sich mit dem Hauptbahnhof in Frankfurt am Main, hat aber mit 32 oberirdischen und zwei unterirdischen Gleisen (plus sechs weiteren für die U-Bahn, die jedoch nicht der Deutschen Bahn unterstehen) die meisten Hauptgleise aller Bahnhöfe in Deutschland. Er ist vor den Bahnhöfen München-Pasing und München Ost der mit Abstand bedeutendste der drei Fernverkehrsbahnhöfe Münchens. Der Bahnhof gehört zu den 20 Bahnhöfen der höchsten Bahnhofskategorie der DB Station&Service.

Gare du Nord (Paris, Frankreich)

Paris Gare du Nord ist der am meisten frequentierte Bahnhof in Europa. Täglich werden an diesem Kopfbahnhof etwa eine halbe Million Fahrgäste abgefertigt. Der Bahnhof befindet sich im 10. Arrondissement von Paris am Place Napoléon III. 1864 wurde der Bahnhof in Betrieb genommen, obwohl am Empfangsgebäude noch zwei Jahre weiter gebaut wurde. Die Länge der steinernen Fassade beträgt 180 Meter. Die Fassade des ehemaligen „Belgischen Bahnhofs“ wurde nach Lille transloziert und dort, ergänzt um ein zusätzliches Stockwerk und einen Uhrturm, als Fassade des Bahnhofs Lille-Flandres wiederverwendet. Der Bahnhof wurde, parallel zum Bau der LGV Nord umfassend umgebaut. Mit Inbetriebnahme der Strecke und des Eurotunnels wurde mit einer Steigerung der Reisendenzahlen von 21 auf 36 Millionen pro Jahr gerechnet.

Napoli Centrale (Neapel, Italien)

Der Bahnhof Napoli Centrale ist der Hauptbahnhof der süditalienischen Hafenstadt Neapel. Er wird unter der Liste der 13 Grandi Stazioni der „Ferrovie dello Stato“ geführt. Betreiber ist das Unternehmen Grandi Stazioni. Neben dem Hauptbahnhof verfügt die Stadt Neapel über drei weitere Großbahnhöfe von regionalen, beziehungsweise nationalen Interesse: der Bahnhof Campi Flegrei, der Bahnhof Mergellina in der Nähe der Küstenpromenade und der Bahnhof Piazza Garibaldi, der sich unter dem Komplex des Hauptbahnhofs Napoli Centrale befindet. Erste Baupläne des Bahnhofsgebäudes gehen auf das Jahr 1866, unter Aufsicht des Architekten Enrico Alvino, zurück. Das aktuelle Gebäude wurde 1954 von Pier Luigi Nervi entworfen und anstelle des alten Bahnhofs an der Piazza Giuseppe Garibaldi errichtet. Die Arbeiten für den modernen Bahnhof konnten 1960 abgeschlossen werden.

Shanghai Hongqiao Railway StationShanghai Hongqiao Railway Station (Shanghai, China)

Die Shanghai Hongqiao Railway Station ist einer der vier Hauptbahnhöfe in Shanghai neben den Bahnhöfen Shanghai Railway Station, Shanghai South Railway Station und Shanghai West Railway Station. Er ist 2011 der flächengrößte Bahnhof Asiens. Die Shanghai Hongqiao Railway Station, die sich im Changning District of Shanghai befindet, ist der Hauptteil des „Hongqiao Comprehensive Transportation Hub“ („the Hongqiao hub“). Baubeginn des Bahnhofs war am 20. Juli 2008. Insgesamt wurden 15 Milliarden Yuan investiert. Die Eröffnung fand am 1. Juli 2010 gleichzeitig mit Eröffnung der Huning High-Speed Railway statt. Die Gesamtfläche des Bahnhofs einschließlich seiner Gleisanlagen beträgt 1,3 Mio m². Es gibt 30 Bahnsteige, von denen die meisten für Hochgeschwindigkeitszüge ausgelegt sind.

Frankfurt (Main) Hauptbahnhof (Frankfurt am Main, Deutschland)

Der Frankfurter Hauptbahnhof ist einer der wichtigsten und größten Bahnhöfe in Deutschland. Er wurde 1888 als „Centralbahnhof Frankfurt“ eröffnet. Heute ist er zusammen mit dem Münchener Hauptbahnhof mit ca. 350.000 Reisenden und Besuchern täglich der Personenbahnhof in Deutschland mit den zweitmeisten Fahrgästen nach dem Hamburger Hauptbahnhof. Aufgrund seiner Lage in der Mitte Deutschlands bezeichnet ihn die Deutsche Bahn AG als wichtigste Verkehrsdrehscheibe im deutschen Zugverkehr. Er ist, neben dem Südbahnhof und dem Fernbahnhof am Flughafen, einer von drei Fernbahnhöfen in Frankfurt. Im Untergrund befinden sich ein viergleisiger S-Bahnhof sowie ein U-Bahnhof, die den Hauptbahnhof an das innerstädtische Schnellbahnnetz anschließen.

Gare de l’Est (Paris, Frankreich)

Paris Gare de l’Est ist einer der sechs großen Kopfbahnhöfe von Paris. Er befindet sich im 10. Arrondissement, unweit des Gare du Nord. Mit 34 Mio. Passagieren pro Jahr (93.000 pro Tag) ist er der fünftgrößte Pariser Bahnhof. Der Gare de l’Est wurde 1849 durch die „Compagnie du chemin de fer de Paris à Strasbourg“ unter dem Namen „Embarcardère de Strasbourg“ eröffnet. Nach der ersten aus einer Reihe von Vergrößerungen, welche durch die Eröffnung einer neuen Linie nach Mülhausen im Oberelsass durch die in Compagnie de l’Est umbenannte Betreibergesellschaft notwendig geworden war, erhielt er 1854 seinen heutigen Namen.

Shinjuku (Tokio, Japan)

Der Bahnhof Shinjuku in der japanischen Hauptstadt Tokio ist mit über drei Millionen Passagieren pro Tag neben „Chhatrapati Shivaji Terminus“ im indischen Mumbai einer der verkehrsreichsten Bahnhöfe der Welt. Er liegt in den Stadtteilen Nishi-Shinjuku und Shinjuku des gleichnamigen Tokioter Bezirks, wobei die südlichsten Bahnsteige in Yoyogi im Nachbarbezirk Shibuya liegen. Je nach Quelle wird er täglich von einer bis zu vier Millionen Passagieren genutzt. In der Stoßzeit am Morgen steigen im Durchschnitt pro Sekunde etwa 500 Menschen auf den ca. dreißig Bahnsteigen ein oder aus. Der Bahnhof ist auch einer der größten Busbahnhöfe Japans, hier vor allem für Fernbusse.

Roma Termini (Rom, Italien)

Der Bahnhof Roma Termini ist der Hauptbahnhof der italienischen Hauptstadt Rom. Es handelt sich um einen Kopfbahnhof. 1867 wurde er auf dem Hügel Esquilin errichtet und nach den Diokletiansthermen benannt. Ab dem Jahr 1938 wurde ein kompletter Neubau des Bahnhofs nach Plänen von Angiolo Mazzoni begonnen. Roma Termini wird von einer Tochter der FS, der GrandiStazioni S.p.A., der die 13 größten italienischen Bahnhöfe unterstehen, betrieben. Im Fernverkehr ist er mit EuroCity/InterCitys sowie mit den Zügen des italienischen Pendolino-/Eurostar-Hochgeschwindigkeitsnetzes sehr gut zu erreichen.

London Waterloo StationLondon Waterloo Station (London, Vereinigtes Königreich)

London Waterloo Station ist einer der Hauptbahnhöfe von London und ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt. Er liegt im Stadtbezirk London Borough of Lambeth und ist nach der Schlacht bei Waterloo in der Nähe von Brüssel benannt. Die Bahnhofanlage besteht aus vier miteinander verbundenen Teilen: dem eigentlichen Hauptbahnhof, dem früheren Eurostar-Terminal Waterloo International, dem räumlich getrennten Bahnhof Waterloo East und der unterirdischen U-Bahn-Station von London Underground. Im Jahr 2011 nutzten 91,750 Millionen Fahrgäste den Bahnhof.

Fotos: CC 3.0 Fcb981, CC 3.0 AHert, CC 3.0 MarcusObal, CC 3.0 Ciro, CC 3.0 bergmann, CC 3.0 Jerry Fischer, Gryffindor, CC 3.0 ↑PON , CC 3.0 Markos90, CC 3.0 Sunil060902

, , , , , , , , , , , , , , , , , ,

34 Kommentare zu Die 10 größten Bahnhöfe der Welt

  1. swiss 8. Dezember 2011 um 14:30 #

    wo ist zürich?

    • David 8. Dezember 2011 um 17:09 #

      Auf Platz 16!

      • David R. 13. August 2013 um 06:39 #

        Kann eigentlich nicht sein, dass Zürich erst auf Rang 16 liegt… mit 26 Geleisen und täglich um die 400.000 Passagieren.

        • David Damjanović 13. August 2013 um 23:43 #

          Hallo David,

          der letzte Bahnhof in der Top10-Liste (Roma Termini) hat 28 Bahnsteiggleise, dann kommen erstmal noch ein paar 27er. 🙂

          • Christof 2. Oktober 2013 um 21:00 #

            Das mag wohl sein, aber in Bezug auf Zürich ist der ein Provinzbahnhof

            • David Damjanović 2. Oktober 2013 um 23:48 #

              Bestimmt ist der Hauptbahnhof von Rom ein Provinzbahnhof im Gegensatz zu Zürich 😀

          • W. Bradox 7. Januar 2016 um 23:25 #

            Es heißt Gleise, nicht G e leise! Hat mit „leise gehen“ nichts zu tun!

      • Philipp 28. April 2017 um 20:06 #

        Hi David, erstmal Kompliment für die tolle Seite! Sind die Bahnhöfe eigentlich der Reihe der Größe nach? also New York der größte?
        beste grüße
        Philipp

        • David Damjanović 3. Mai 2017 um 01:12 #

          Hallo Philipp,

          ja, nach der Menge der Bahnsteiggleise… aber der Artikel ist schon etwas älter und die Topliste ändert sich ständig…

          Viele Grüße
          David

    • Michael Breuss 7. Februar 2016 um 17:36 #

      Zürich hat tem. Angaben täglich 440’000 Reisende und gehört zu den grössten Banhöfen der Welt.

  2. Kevter 16. November 2013 um 11:28 #

    Leipzig??

  3. Riko 15. Februar 2014 um 22:22 #

    Die Liste stimmt überhaupt nicht! Zürich HB schlägt alle um Längen! Auch Madrit, Wien, Amsterdam usw. wurden vergessen!

    • David Damjanović 17. Februar 2014 um 01:02 #

      Die Liste stimmt, es sind die Top 10, nicht die Top 25!

  4. David Damjanović 17. Februar 2014 um 01:06 #

    Wir haben den Artikel aufgrund des großen Interesses mal auf den neuesten Stand gebracht: Dazugekommen sind Shanghai Hongqiao Railway Station und London Waterloo Station, rausgefallen sind dafür zwei Bahnhöfe in Tokio und Pennsylvania.

  5. Thomas 12. Juni 2014 um 15:20 #

    Die Anzahl Gleise ist nicht wirklich eine aussagekräftige Zahl. Aber für Zürich kommen dieses Wochenende noch 4 dazu, was dann 30 Gleise macht. Immerhin hat Zürich die meisten Züge mit über 2900 pro Tag. Kannst also wieder updaten.

    • David Damjanović 12. Juni 2014 um 20:46 #

      Das Aufrüsten läuft 🙂

    • Werner R 20. Oktober 2016 um 23:17 #

      Mit fast 500’000 Passagieren täglich wäre der Hauptbahnhof Zürich ein Platz unter den ersten 3 gewiss. Gross-Deutschland macht eben blind.

      • David Damjanović 20. Oktober 2016 um 23:34 #

        Hallo Werner, Groß-Zürich grüßt wieder, das hatten wir schon länger nicht mehr. 2011 (Erstellung des Artikels) war Zürich nach Gleisen auf Platz 16.

  6. Alessandro 29. Juli 2014 um 11:31 #

    Sollte Mailand nicht auch drauf sein. Es ist wohl der schönste Bahnhof der Welt, zählt das auch? :-))

    • David Damjanović 30. Juli 2014 um 15:01 #

      fast 😉

    • Werner R 20. Oktober 2016 um 23:21 #

      Mailand ist sicher der schönste Bahnhof Europas. In seiner Umgebung findet man wirklich alles man man braucht.

  7. Züri 13. März 2015 um 17:25 #

    Zürich ist wohl mit Abstand am grössten mit seinen 30 Gleisen und über 2900 Zugfahrten pro Tag und über 440,000 Reisenden pro Tag! Sehes jeden Tag…

    • David Damjanović 13. März 2015 um 17:32 #

      Hallo Züri, Zugfahrten und Reisende sagen nichts über die Größe aus. Wohl aber die Gleisanzahl – und da ist Zürich nicht bei den Top 10 dabei.

  8. Rolf Hefti 31. März 2015 um 09:58 #

    Wenn man sieht, in was für Mega-Weltstädten, all die anderen erwähnten Bahnhöfe sind, erscheint HB-Züri, doch schon beachtlich gross. Qualität ist also auch hierzulande möglich. Man wünscht den Bernern, Baslern, Luzernern ein, gutes Gelingen auch bei ihren Bahnhofprojekten.

  9. Benny 25. Mai 2015 um 07:55 #

    Es geht doch hier um die größten Bahnhöfe, oder nicht?

    Dann vermisse ich hier den flächenmäßig größten Kopfbahnhof Europas.

    Den Hauptbahnhof in Leipzig.

    • David Damjanović 26. Mai 2015 um 11:24 #

      Hallo Benny, ja, aber nach Bahnsteigen/Gleisen. Da reicht es nicht ganz. Aber toll und riesig ist der Bahnhof schon 🙂

  10. Peter 13. November 2015 um 17:10 #

    Hallo David,

    kurzes update für Frankfurt Hbf. Im Durchscnitt sind es nach neuster und genauester Zählung durchschnittlich 450.000 Nutzer/Tag, an Spitzentagen bis zu 690.000.

  11. Chris 18. Mai 2016 um 23:34 #

    Hallo David,
    verfolge mit Interesse Deine Seite, gelungen. Unterhalb der Top10 gehts dicht gedrängt weiter, wie auch hier im Blog lesbar. Imposanter mächtiger Bahnhof auch https://www.youtube.com/watch?v=TCKc1cb2pwg. Auch wenn man viele Bahnhöfe besucht hat, hier wird man erfiürchtig. Kommt gleich nach Leipzig mit – immerhin in dieser einsamen Gegend – 27 Gleisen.

    • David Damjanović 19. Mai 2016 um 23:11 #

      Hi Chris,

      danke! Sehr interessant, den Bahnhof kannte ich noch nicht… wie viele andere bestimmt auch. 😉

      Viele Grüße
      David

  12. Alex 29. September 2016 um 00:51 #

    Wenn es nicht nur um die größten Bahnhöfe sondern um die „coolsten“ gehen soll. Ich habe letztens eine Doku über den Victoria Bahnhof in Mumbay gesehen:
    http://swrmediathek.de/player.htm?show=342d0e00-d124-11df-9f67-0026b975f2e6

    Gruß
    Alex

  13. Shade 24. August 2017 um 11:00 #

    Wie kann es sein, dass der Leipzig Hauptbahnhof als „flächenmäßig größte Kopfbahnhof Europas“ bezeichnet wird (mit einer Fläche von 83.640m^2), wobei der Hauptbahnhof München doch ein Fläche von 760.000 m^2 hat?

    • David Damjanović 24. August 2017 um 19:24 #

      Hallo Shade, diese scheinbare Phantasiezahl steht für München noch immer bei Wikipedia. Ich habe sie hier jetzt mal entfernt.

  14. Klaus Woda 31. August 2017 um 20:04 #

    Hallo,
    nachdem sich Wikipedia selbst nicht einig ist, wie sollen dann die Leser die waren Größen der Kopfbahnhöfe unterscheiden. Die Ostdeutschen schwören auf den Leipziger Bahnhof. Genauso ist entgegen der allgemeinen Meinung das Deutsche Reinheitsgebot auch eine Ostdeutsche Erfindung. Vieleicht vor der Wiedervereinigung.

Trackbacks/Pingbacks

  1. Der größte Bahnhof | Karl Brodowskys Blog - 31. Mai 2015

    […] Reiseblog […]

Schreibe einen Kommentar