Tokyo Sky Tree: der höchste Fernsehturm der Welt

In rund einem Monat, am 22.05.2012, wird in der japanischen Hauptstadt Tokio der höchste Fernsehturm der Welt eröffnet. Der Tokyo Sky Tree (Tōkyō Sukai Tsurī) ist mit 634 Metern Höhe nach dem Burj Khalifa gleichzeitig das zweithöchste freistehende Bauwerk der Erde. Der Turm steht im Stadtteil Oshiage auf dem Gelände eines alten Rangierbahnhofes.

Der Sky Tree ist ein digitaler, terrestrischer Fernsehturm, der errichtet wurde, um Interferenzen bei den Sendesignalen infolge der zahlreichen hohen Gebäude in Tokyo zu reduzieren.

Der Spatenstich zum Bau des Turms war am 14.06.2008, die Fertigstellung am 29.02.2012. Am 18.03.2011 hat der Turm seine endgültige Höhe von 634 Meter erreicht, obwohl die Stadt zuvor vom Tōhoku-Erdbeben und zahlreichen Nachbeben erschüttert wurde.

Der Turm ist eine zweiteilige Struktur, die aus einem äußeren Stahlrahmen und einem inneren Schaft in Zylinderform aus verstärktem Beton besteht. Im Bereich von 125 bis 375 Metern Höhe sind beide Türme mit Öldämpfern verbunden, die zur Schwingungsminderung im Erdbebenfall dienen. Nach Angaben der Konstrukteure können bis zu 50% der Erdbebenenergie absorbiert werden.

Der Turm verfügt über einen Hochgeschwindigkeitsaufzug, der die Besucher der neuen Touristenattraktion nach oben befördert. Hauptattraktion des Turmes sind zwei Aussichtsplattformen in 350 und 450 Metern Höhe. Von dort kann man die gesamte Region Tokio und sogar die Erdkrümmung sehen.

Fotos: CC 3.0 Br1xxxx, CC 3.0 Comyu

, ,

Keine Kommentare bisher.

Schreibe einen Kommentar