Mit der Fähre von Griechenland nach Italien

Italien ist mit der Fähre von Griechenland aus leicht zu erreichen – eine gute Möglichkeit, gleich zwei Reiseziele in einem einzigen Urlaub zu besuchen.

Wer eine Übersicht der Fähren nach Italien ab Griechenland sucht, wird im Internet schnell fündig. Hier gibt es zahlreiche Seiten, die preiswerte Angebote bereithalten. Urlaubern, die sich von Griechenland nach Italien übersetzen lassen, stehen verschiedene Abfahrtsorte und Zielgebiete zur Verfügung, die von unterschiedlichen Reedereien angesteuert werden.

Die meisten Feriengäste starten ihren Urlaub in der griechischen Stadt Patras, die sich an der Küste Westgriechenlands befindet. Eine Sightseeingtour durch den historischen Stadtkern lohnt sich, bevor Sie mit der Fähre nach Bari ablegen. Durchstreifen Sie die europäische Kulturhauptstadt Patras und lernen Sie die prachtvolle Burg und das Amphitheater kennen, die als Wahrzeichen der Stadt bezeichnet werden. Tauchen Sie im Archäologischen Museum in die griechische Geschichte ein und kosten Sie von fruchtigen Weinen, bevor die Fähre nach Bari ablegt. Über 17 Stunden dauert die Überfahrt, bevor Sie die Ostküste von Italien erreichen und wieder Boden unter den Füßen haben. Genießen Sie die Ruhe in Ihrer Kabine und das kulinarische Angebot auf der Fähre und lassen Sie sich an Deck des Schiffes den Wind um die Nase wehen. In Bari angekommen, finden Sie sich an der traumhaften Adriaküste wieder, die mit wundervollen Stränden, herrlichstem Wetter und zahlreichen Sehenswürdigkeiten lockt.

Falls Sie lieber von Korfu aus starten möchten, nutzen Sie die Fährverbindung, die Sie nach Venedig bringt – die Stadt, die für ihre traumhaften Wasserstraßen berühmt ist. Lernen Sie nach einer eintägigen Fahrt die faszinierende Küsten- und Lagunenstadt kennen, die mit dem Boot oder in einer klassischen Gondel besichtigt werden kann. Statten Sie dem Canal Grande einen Besuch ab, fotografieren Sie die Paläste entlang des Weges und besichtigen Sie den Markusplatz, an dem sich der beeindruckende Markusturm und der Dogenpalast befinden. Besuchen Sie die Restaurants der Stadt und kosten Sie von Pasta, von Fischgerichten und italienischen Weinen oder genießen Sie eine Shoppingtour durch den Stadtteil San Marco, in dem sich zahlreiche schicke Geschäfte befinden.

Foto: CC 3.0 Tango7174

, ,

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort