Großbritanniens Top 5 Weihnachtsmärkte

Weihnachten steht schon fast wieder vor der Tür und so ist es bald wieder Zeit für Plätzchen, Glühwein und Schneeballschlachten. Denkt man an die Vorweihnachtszeit, verbinden dies viele mit den besinnlichen und gemütlichen Weihnachtsmärkten. Hier in Deutschland gibt es natürlich den weltberühmten Christkindlesmarkt in Nürnberg oder den Striezelmarkt in Dresden. Aber nicht nur in Deutschland werden Glühwein, Stollen, Schokobananen, gebrannte Mandeln und Würstchen verkauft. Mittlerweile ist diese Weihnachtstradition auch in andere Länder übergeschwappt – wie zum Beispiel England. Es ist immer wieder verblüffend, wie auf der Insel die Weihnachtsmärkte zelebriert werden – und das nicht auf eine traditionelle englische Art, nein, gerade deutsche Spezialitäten und Bräuche findet man auf diesen Märkten.

Die wohl bekanntesten Weihnachtsmärkte Englands befinden sich in London, Birmingham, Leeds, Liverpool und Edinburgh.

1. Leeds Christkindelmarkt

Leeds liegt im schönen Norden Englands. Der „Christkindelmarkt“ der Stadt ist in ganz England bekannt. Fünf Wochen jedes Jahr herrscht in Leeds Ausnahmesituation, wenn Leeds‘ Millenium Square sich in ein deutsches Wunderland verwandelt. Über 40 Deutsche Händler reisen Jahr für Jahr in den Norden Englands, um den Engländern Würstchen, Süßes und typische Handarbeiten näher zu bringen – und es ist immer wieder ein Erfolg. Dies aber nicht nur Dank der Köstlichkeiten, sondern gerade aufgrund der sogenannten „Frankfurter Scheune“ – ein riesiges Bierzelt mit Oktoberfest-Stimmung. Immer um 17 Uhr wird die mittlerweile berühmte Band „Mundy and friends“ begrüßt, welche aus Bayern einfliegt. In eisiger Kälte stehen Jung und Alt schon gegen Mittag Schlange, um einen der begehrten Tische in der Scheune zu ergattern. Schon so mancher hat nach 2-3 Stunden aufgegeben, aber die treuen Fans lassen sich davon nicht unterkriegen.

Ist man zu Besuch im hohen Norden, dann sollte man außerdem einen Ausflug nach York einplanen. York ist ein zauberhaftes kleines, typisch englisches Städtchen, welches nach all dem deutschen Trubel zu englischen Spezialitäten einlädt.

2. Southbank London

Natürlich darf man die Metropole London nicht vergessen. In London gibt es nicht nur einen Weihnachtsmarkt, sondern viele verschiedene kleine Märkte, welche über die vielen Stadtteile verstreut liegen. Auch in London verleihen die einzelnen Märkte einen Hauch von deutscher Vorweihnachtszeit. Besonders beliebt ist der Southbank-Centre-Weihnachtsmarkt, welcher mit seiner wunderschönen Beleuchtung und weihnachtlichen Köstlichkeiten Menschen aller Welt anlockt. In den 80 authentisch eingerichteten Holzchalets werden einzigartige, handgefertigte Geschenke, Holz-und Stofftiere, Schmuck, handgemachte Seifen und vieles mehr angeboten.

Aber nicht nur die Weihnachtsmärkte sind ein absolutes Muss bei einem Besuch in London im November und Dezember. Neben den gewöhnlichen Attraktionen wie dem Buckingham Place, London Eye, Madame Tussauds etc., lohnt sich auch ein Ausflug zum Hyde Park, in dem während der Weihnachtszeit das „Winterwonderland“ aufgebaut ist. Dort erwarten einen unter anderem ein weihnachtlicher Zirkus, ein Eisskulpturen-Park, Karussells und eine Eislaufbahn.

3. Frankfurt Christmas Market, Birmingham

Der Frankfurt Christmas Market in Birmingham, den West Midlands Englands, feiert dieses Jahr sein 10jähriges Bestehen. Der Weihnachtsmarkt ist einer der größten Weihnachtsmärkte des Landes und begeistert nicht nur die Einwohner selbst, sondern lockt Jahr für Jahr viele Touristen aus Europa an. Zeitgleich mit dem Weihnachtsmarkt findet außerdem die Christmas Craft Fair von lokalen Händlern statt, welche mit über 180 Ständen zum Stöbern und Genießen einlädt. Starten Sie die Vorweihnachtszeit mit einem heißen Glühwein auf dem Frankfurt Christmas Market im Herzen der belebten Innenstadt.

Wen es nach Birmingham treibt, der sollte außerdem einen Besuch in der Art Gallery einplanen.

4. Edinburgh German Christmas Market and Fair

Edinburgh ist nicht nur die schottische Hauptstadt, sondern auch die zweitgrößte Stadt Großbritanniens. Bekannte Wahrzeichen wie das Edinburgh Castle, der Palace of Holyroodhouse oder die Royal Mill machen die Stadt zu einer der schönsten Europas. Aber auch hier verwandelt sich die Stadt im November in eine gemütliche Weihnachtslandschaft, mit traditionellen Verkaufsständen aus Deutschland und Schottland. Hier hört man an jeder Ecke ein paar Dudelsackspieler, welche typische Weihnachtslieder anstimmen. Die Mischung aus deutscher und schottischer Kultur macht das Ganze interessant.

Wen es etwas länger nach Edinburgh verschlägt, der sollte sich überlegen, eventuell sogar Neujahr in der schottischen Hauptstadt zu feiern, denn Edinburgh ist bekannt für die größte Silvesterparty Europas: Hogmanay. Über 3 Tage finden die verschiedensten Events statt – eine Fackelwanderung durch die Stadt, mehrere Konzerte unterschiedlichster Genres, die bekannte Street Party und das Eisbaden im Fluss am nächsten Morgen.

5. Liverpool

Die Hafenstadt Liverpool, dessen historischer Teil 2004 zum Weltkulturerbe erklärt wurde, liegt im Nordwesten der Insel. Bekannt ist die Stadt durch ihren Fußball sowie durch ihre pulsierende Musikszene. 2008 wurde Liverpool sogar zu einer der europäischen Kulturhauptstädten gewählt. Auch hier werden im November und Dezember die Weihnachtsmarktbuden wieder aufgestellt. Der Weihnachtsmarkt hat Einflüsse aus verschiedensten Ländern und ist nicht nur eine kleine Kopie eines typisch deutschen Marktes. Hier werden Produkte und Spezialitäten aller Welt angeboten. Anfang Dezember findet außerdem der „Christmas Food Fayre“ statt – ein Markt mit verschiedensten Leckereien aus Cheshire und rund um den Nordwesten, welcher jährlich das Highlight in Port Sunlight ist.

Bei einem Besuch in Liverpool sollte man jedoch nicht die vielen anderen Sehenswürdigkeiten auslassen, denn es gibt wirklich so einiges zu sehen. Angefangen mit der Art Gallery, der Pier Head Waterfront, bis hin zu dem Beatles Museum, dem Cavern Club und dem Szeneviertel am Albert Dock. Im Museum „The Beatles Story“ wandeln Besucher auf den Spuren von John Lennon und Co und erfahren alles über die Geschichte der weltberühmten Musiker. Für die großen Beatles-Fans wird noch mehr geboten, wie beispielsweise eine Bustour durch Liverpool, welche die berühmtesten Plätze und Geschichten der Musiker vorstellt.

Foto: CC 3.0 Diliff

, , , , , ,

Keine Kommentare bisher.

Hinterlasse eine Antwort