Aktivurlaub: Von Denver aus Colorado erobern

Denver meint Verheißung! Für Glücksritter, die im 19. Jahrhundert nach Gold suchten, versprach es Reichtum und Wohlstand – für gestresste Seelen des 21. Jahrhunderts hält die Stadt die Aussicht auf Entspannung bereit. Von hier aus ist man mit dem Mietwagen schnell in den schönsten Gebieten des Staates Colorado, in denen man nach Lust und Laune wandern, klettern, biken oder im Winter auch Skifahren kann.

Der richtige Wagen

Schon bevor die Reise beginnt sollte man einen Mietwagen für Denver buchen, bei einer Autovermietung wie Alamo. Der Wagen kann dann am Flughafen abgeholt und vor dem Abflug wieder abgegeben werden. Je nachdem, wie viele Leute mitreisen und wie viel Gepäck oder sperrige Ausrüstung zu transportieren ist, sollte der Wagen genug Stauraum bieten.

Die Rocky Mountains

Denver liegt an den östlichen Ausläufern der Rocky Mountains. Es braucht nur etwa anderthalb Stunden Fahrt bis man mitten in der einzigartigen Landschaft dieser Gebirgskette ist. Hier kann man sowohl kleinere Tagestouren und Rundwege absolvieren, wie auch größere Touren, die sich über mehrere Tage und Etappen erstrecken. Besonders beliebt ist eine Tour auf den Mount Evans, der Denver am nächsten liegt und mit 4.350 Metern einen der höchsten Gipfel der Front Range hat.

Der Garten der Götter

Etwa 100 Kilometer südlich von Denver liegt Colorado Springs, offiziell die schönste und lebenswerteste Stadt der USA. In ihrem Umland liegen gleich mehrere Orte, die man unbedingt gesehen haben sollte. Zum einen der „Garden of Gods“, eine in der Prärie gelegene Ansammlung von beeindruckenden Felsformationen aus rotem Sandstein, der dem Staat Colorado zu seinem Namen verhalf. Hierbei lohnt es sich, einem Tourguide zu folgen, der die Namen und Geschichten zu den einzelnen Formationen kennt.

Chautauqua Park

Von Denver aus lohnt es sich auch, einen Abstecher nach Boulder zu machen, der Heimat der Serie „Mork vom Ork“. Wegen der hier ansässigen University of Colorado ist der Anteil an Studenten unter den Einwohnern sehr hoch, was das Stadtklima angenehm auflockert. Es bietet sich an, zuerst eine ausgedehnte Wanderung durch den Chautauqua Park zu machen und die Flatirons (eine beeindruckende Felsformation) zu besuchen, um anschließend in den Bars, Pubs und Cafés der Stadt den Tag ausklingen zu lassen.

Colorado das ganze Jahr über

Colorado ist übrigens nicht nur in den schneefreien Monaten des Jahres ein idealer Urlaubsort für Aktivurlauber, sondern bietet das ganze Jahr über eine Vielzahl von Möglichkeiten, sich in der Natur zu bewegen. Dank seiner zahlreichen Skigebiete, darunter der Lieblingsort der Superreichen für den Winterurlaub, Aspen, kann in Colorado ausgiebig Wintersport betrieben werden. Ob Skiabfahrt, Langlauf, Schneeschuhwandern oder Rodeln, für jeden ist etwas dabei.

Foto: CC 3.0 Philthy54

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.