Reisetipp: Falster in Dänemark

Reist man in den Süden Dänemarks, dann können die Inseln Lolland, Falster und Mon zum schönen Reiseziel werden. Die Insel Falster kann als Reisetipps überzeugen, denn die 513 km² große Insel kann eine Vielzahl schöner Urlaubshighlights bieten. So kann ein Aufenthalt in den Ortschaften wie Stubbekøbing, Nykøbing Falster, Marielyst und Nørre Alslev der ideale Ausgangspunkt für schöne Ausflüge und Unternehmungen auf der Insel Falster sein.

Urlaub in Marielyst – ein Ferienvergnügen für die Familie

Viele Urlauber zieht es im Sommer in den beliebten Ferienort Marielyst, wo es ein großes Angebot an Restaurants und Geschäften gibt. Wer ein Ferienhaus auf Falster sein Zuhause auf Zeit nennt, der kann auf der Hauptstraße am Abend flanieren, aber auch ein Essen auf der Marielyst Strandvej kann dazu beitragen, dass man die kulinarischen Spezialitäten der Insel Falster genießen kann. Da wird der Familie Rullepølse, Räucherfisch oder Wienerbrød schmecken und man wird in den kleinen Restaurants der Ferienstadt verwöhnt. Aber es gibt die Zutaten für diese Spezialitäten der Region in den kleinen Lebensmittelläden der Ortschaft, so dass man sich dänische Gerichte auch selber zubereiten kann.

Falster – eine Insel mit außergewöhnlichen Naturschönheiten

Für den Naturfreund kann eine Reise auf die Insel zum besonderen Erlebnis werden. Hier kann der Urlauber die Spuren der letzten Eiszeit finden, wobei Höhenrücken, Toteisseen und Moränen eine Landschaft bilden, die ihre Ursprünglichkeit noch nicht verloren hat. Für einen Badeurlaub können die Strände der Insel die Garanten für eine erholsame Zeit mit der Familie sein, wenn man im Sommer auf Falster schöne Ferien verbringt. Hier findet der Urlauber einen Sandstrand, der sich mit Fug und Recht als längster Strand aller dänischen Inseln in der Ostsee bezeichnen kann. Ein besonderer Vorteil dieser Strände ist es, dass durch das flache Wasser dieser Sandstrand ideal für kleine Kinder ist. Hinter dem Strand befindet sich ein beliebter Strandweg, hier kann man zu jeder Tageszeit Spaziergänger treffen, die von der Idylle dieses Ortes begeistert sind. Der Vorteil dieses Weges ist es, dass man hier mit Kindern in aller Ruhe flanieren kann, denn hier können die Kinder einfach mal ohne Aufsicht laufen. Einen schönen Spaziergang kann man mit der Familie auch im Nadelwald Bötöskoven machen, wo es selbst eine Wanderstrecke für Herrchen und Hund gibt.

Die Insel Falster – ein Urlaubsziel voller Sehenswürdigkeiten

Möchte man Mineralien und Fossilien als Exponate in einer interessanten Ausstellung betrachten, dann kann das Schwarze Geo-Museum auf der Insel Falster zu einem spannenden Ausflugsziel werden. Auch der Hafen von Gedser kann für den Urlauber eine lohnende Sehenswürdigkeit sein, vor allem wenn man mit der MS Amigo eine Rundfahrt machen möchte. Der Angler wird sich über das Angebot freuen, dass man mit diesem kleinen Fischerboot auch Touren machen kann, damit man einen großen Fang machen kann. Ein schönes Motiv für ein Urlaubsfoto findet der Feriengast auf der Straße in Richtung Lolland, wo er eine Klappbrücke knipsen kann. Steigt man am Bahnhof in Nyköbing Falster in die Regionalbahn, dann kann man sich auf eine schnelle Verbindung nach Kopenhagen freuen, was viele Urlauber für eine Shopping- und Sightseeingtour nutzen. Doch auch die Stadt Nyköbing Falster kann eine schöne Fußgängerzone bieten, wo man einfach nur mal zum Bummeln hinfahren sollten. Die Insel Falster kann für die Familie, vor allem mit kleinen Kindern, zu einem wahren Urlaubsparadies werden, denn hier sind auch die kleinsten Feriengäste überall willkommen.

Foto: CC 3.0 Alex2222

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.