Es ist fast schon wieder Zeit, an den Urlaub zu denken – und die schönste Jahreszeit sollte auch etwas Besonderes sein. Da aber nicht jeder Urlauber in die Karibik fahren möchte, werden Urlaubsgegenden im näheren Umfeld gesucht. Und dann wird man fündig, das Urlaubsland heißt Dänemark. Was bietet Dänemark seinen Besuchern und was kann man man alles unternehmen oder erleben? Die Vorstellungen gehen nicht weit auseinander, denn Vorzugsweise gibt es in Dänemark viele Möglichkeiten, am Wasser seinen Urlaub zu verbringen. Was kann man aber noch unternehmen? Welche Gegenden sind besonders sehens- und erlebenswert? 



Wilde Wellen und endlose Strände


Man sollte wissen, dass es in Dänemark sehr viele Inseln gibt, große und kleine, bewohnte und unbewohnte. Sie alle sind zumindest einen Besuch wert, denn vielfach hat die Natur hier kleine Wunder geschaffen. Da Dänemark die Nordsee von der Ostsee trennt, ist der Wassersport fast überall anzutreffen und auszuüben. Wer sich doch nicht richtig entschließen kann, welche Gegend für den persönlichen Urlaub bevorzugt werden soll, der kann unter http://www.ferienhaus-urlaub-danemark.de/ das passende Urlaubsdomizil finden und buchen. Bevorzugt man die Nähe von gemütlichen Städtchen an der dänischen Nord- oder Ostsee, oder sollten die maritimen Erlebnisse im Vordergrund stehen. 



Die Welt der süddänischen Inseln


Wie wäre ein Besuch auf den süddänischen Inseln? Sehr beliebt sind die Inseln Fünen, Bornholm oder Falster. Auch hier finden die Urlauber Ferienhäuser vor, die für einen erholsamen und interessanten Urlaub sorgen können. Was ist auf Fünen zu sehen und zu erleben? Immer wieder wird ein Ausflug nach Odense empfohlen, denn hier werden Märchen wahr. Allerdings nur im übertragenen Sinne, denn hier ist der Geburtsort des Märchendichters Hans Christian Andersen. Wer Fünen besucht, der sollte sich auch das Renaissanceschloss Egeskov ansehen, das sich in Südfünen befindet – es wird zu den schönsten Schlössern Dänemarks gezählt. Ein Abstecher in die Hafenstadt Svendborg lohnt sich ebenfalls, eine maritime Stadt mit Charme. Hier lohnt sich auch der Besuch des Erlebnismuseums Naturama. Zu empfehlen ist auch eine Tour zum berühmten Schloss Valdemar in Troense. Oder wie wäre ein Besuch der Insel Falster, die durch das historisch interessante Mittelalterzentrum der Stadt Nykøping bekannt wurde. Oder wie wäre ein Urlaub auf Bornholm, der Sonneninsel Dänemarks? Die Natur beschert den Urlaubern die einzige Felsküste Dänemarks, während sich im Süden die feinsten Sandstrände Bornholms befinden. Wunderschöne Ferienhäuser können die Belange der Urlauber rundherum erfüllen. Durch die unterschiedlichen Größen der Häuser besteht die Möglichkeit, hier mit mehreren Kindern und sogar dem geliebten Haustier, den Urlaub zu verbringen. 



Angelurlaub im Ferienhaus


Dänemark ist auch bei den Anglern sehr beliebt, da auch hier, wie in Skandinavien, die Aussicht auf einen kapitalen Fang gegeben ist. Auch in Bezug auf ein passendes Ferienhaus kann dem Angel-Urlauber geholfen werden, denn es gibt Ferienhäuser, die sehr nah am Wasser gelegen sind und nicht nur für den Angler, sondern auch von der gesamten Familie als sehr idyllisch empfunden werden. Es gibt Häuser, die für eine Familie ausgelegt sind, aber auch Häuser, in denen zwei bis drei Familien wohnen können. Dementsprechend ist dann auch die Ausstattung, die auf angenehme Weise zur perfekten Erholung der gesamten Familie beitragen kann.

Foto: CC 3.0 Peter Larsen

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.