Früher hatte man in der Regel nur einen Koffer (oder eine Tasche), der einen auf allen Reisen begleitet hat. Heute sind aber die Anlässe, die Dauer und die Ziele der Reisen so unterschiedlich geworden, dass es sich anbietet, verschiedene Kofferarten bzw. Größen zu besitzen. Welchen Koffer man am besten für welche Reise packen sollte, können Sie hier nachlesen.

Der Kurztrip

Kurzurlaube sind in den letzten Jahren immer beliebter geworden. Besonders Städtereisen werden gerne an verlängerten Wochenenden oder über zusammenhängende Feiertage gemacht, da man so nur wenige Urlaubstage braucht, um eine Stadt zu besuchen. Aber auch Geschäftsreisen zählen in die Kategorie der Kurzreisen, bei denen man meistens nicht länger als zwei oder drei Tage unterwegs ist.

Die Städtereise

Wenn man eine Städtereise plant, sollte man sich gut überlegen, welches Gepäckstück man auswählt und was dort hinein gehört. Da man bei Kurztrips oft auf ein extra Gepäck verzichtet und mit Handgepäck beim Flugpreis sparen kann, fällt der Platz recht begrenzt aus. Eine Möglichkeit, um trotzdem möglichst viel unterzukriegen, ist ein großer Rucksack. Dieser bietet nicht nur viel Stauraum in seinen unzähligen Taschen, sondern ist auch äußerst nützlich, wenn man nach dem Ankommen am Ziel noch mit seinem Gepäck in U- und S-Bahnen muss. Der Rucksack wird bequem auf dem Rücken getragen, so hat man die Hände für den oft benötigten Stadtplan frei. Wichtig hierbei ist, die wichtigen Dinge weit nach oben in den Rucksack zu packen, da man an die unten liegenden Gegenstände nur schwer herankommt, ohne alles andere vorher auszuräumen.

Die Geschäftsreise

Auf einer Geschäftsreise braucht man meistens nicht viel Kleidung, denn oft reist man bereits am nächsten Tag wieder ab. Das Wichtigste sind bei einer Geschäftsreise die benötigten Unterlagen, die man für den Termin dabei haben muss. Um diese sicher zu transportieren, ist ein Aktenkoffer die einfachste und beste Methode. Stilwahl bietet beispielsweise den Rimowa Aktenkoffer, der mit seinem Aluminiumgehäuse wichtige Papiere und auch Ihren Laptop während der Reise schützt. Generell gilt es bei Aktenkoffern natürlich, immer auf das Gehäuse und auch auf die Innenaufteilung zu achten. Diese kann sehr individuell sein und wird von jedem anders benötigt – je nachdem, ob Sie nur Akten oder auch elektronische Geräte transportieren wollen.

Der Durschnitts-Urlaub

Der durchschnittliche Deutsche fliegt jährlich ca. zehn bis vierzehn Tage in den Sommerurlaub. Diesen verbringt der Großteil in einem südeuropäischen Land, nur wenige zieht es weiter weg. Bekanntlich braucht man für die Sommerkleidung weniger Stauraum als für eine Winterausrüstung, aber trotzdem ist eine gewisse Koffergröße für eine zweiwöchige Reise angebracht.

Koffer, die über vier Räder verfügen, erleichtern das Ziehen bzw. Schieben, da man das Gepäckstück gar nicht mehr kippen muss, sondern bequem neben sich herschieben kann. Eine höhere Belastbarkeit bringen Hartschalenkoffer mit, die einfach robuster sind als andere Modelle. Die übrige Gestaltung richtet sich nach dem persönlichen Geschmack, allerdings sind Koffer in auffälligen Farben wesentlich einfacher auf dem Gepäckband wiederzufinden.

Auch beim Packen hat jeder eine andere Vorgehensweise. Die einen schwören darauf, alles feinsäuberlich und so ausgebreitet wie möglich übereinanderzustapeln, und wieder andere versuchen durch das Stopfen in jede einzelne Lücke möglichst viele Kleidungsstücke in den Koffer zu bekommen.

Generell sollten aber Schuhe immer noch einmal extra in eine Tüte oder einen Beutel verpackt werden, damit sie keine anderen Kleidungsstücke verschmutzen. Außerdem sollte empfindliche Kleidung, die mit Steinen oder ähnlichem verziert ist, immer weich zwischen anderen Lagen gebettet sein, damit die Applikationen nicht während der Reise abreißen und man am Urlaubsort eine böse Überraschung erlebt.

Foto: © istock.com/IPGGutenbergUKLtd

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.