Zuhause auf Zeit

„Wenn jemand eine Reise tut, so kann er was erzählen!“, lautet ein altes Sprichwort. Und wenn wir genau hinhören, was uns da erzählt wird, werden wir merken, dass die meisten Reisenden nach ihrer Heimkehr zuerst von dem Ort berichten, an dem sie für einige Zeit zuhause waren: dem Hotel. Grund genug sich einmal bei den großen Hotels unserer europäischen Heimat umzusehen.

Der Beginn unserer Reise

Unsere Hauptstadt wartet mit dem 1907 gegründeten Hotel Adlon auf – und man meint dort den Hauch der guten alten Zeit zu spüren. Direkt am Brandenburger Tor, der schicksalshaften Stätte Deutschlands, lädt das traditionsreiche Haus, in dem schon Greta Garbo residierte, ein, in Plüsch und Erinnerungen zu schwelgen.

Unsere Reise führt uns über den Kanal nach Großbritannien, wo uns das Savoy London empfängt. 1898 gegründet, liegt es in der Nähe der Themse und in Nachbarschaft des kulturgeschichtlichen Museums und dem Royal Opera House. In dieser Atmosphäre mieteten sich illustre Gäste wie Sir Winston Churchill, Frank Sinatra und Katharine Hepburn ein.

Zurück auf dem Kontinent

Hier besuchen wir das Hotel de la Trémoille. Im Zentrum der französischen Hauptstadt, 500 m von der Avenue des Champs-Éllysées gelegen, empfängt es uns mit gediegenem Chic. Das traditionelle Gebäude im Stil der Haussmann’schen Architektur selbst ist ein Dokument großer Änderungen des Pariser Stadtbildes in der 2. Hälfte des 19. Jhs., als Napoleon der III. im Dezember 1852 Kaiser wurde.

Die Wahl des richtigen Hotels fällt in großen, wie auch in kleineren Städten schwer, denn das Angebot an guten Häusern ist reichhaltig. Zu empfehlen sind beispielsweise luxuriöse Hotels von Worldhotels.com.

Wir reisen weiter nach Süden. In Spanien angekommen, besuchen wir in Madrid das Hotel Ritz. Von König Alfons XIII als Luxushotel gegründet, auf das es dem gleichnamigen Hotels in Paris und in London gleichkommen solle, ist heute eine der Hauptattraktionen der spanischen Hauptstadt. Seit nunmehr über hundert Jahren ist das barocke Gebäude eines der bedeutendsten Luxushotels in Europa.

Es geht nach Osten

In der tschechischen Hauptstadt, direkt am Wenzelsplatz liegt das Hotel Ambassador Zlata Husa. Zwischen Staatsoper und Moldau gelegen, bietet es einen perfekten Ausgangspunkt, um die goldene Stadt zu erobern. Prag lädt uns ein, auf den Spuren Gustav Meyrinks zu wandeln, die weltgrößte zusammenhängende Burganlage, den Hradschin zu besichtigen und das Grab des sagenumwobenen Rabbi Löw auf dem alten Prager Friedhof zu besuchen.

Foto: CC 3.0 Arminia

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.