Brasilien-Reisen für Abenteuerlustige

Brasilien – ein Land voller Vielfalt

Mit Brasilien verbindet man die Copacabana mit ihren Traumstränden, den Regenwald am Amazonas, Karneval und Zuckerhut. Das größte Land Südamerikas bietet seinen Gästen eine Vielfalt an Naturschauspielen, jede Menge Abwechslung und zahlreiche Freizeitgestaltungsmöglichkeiten. Reisende, die einen individuellen Aufenthalt genießen und dabei einen Hauch von Abenteuer verspüren möchten, haben dazu ausreichend Gelegenheit, denn die Brasilien-Reisen für Abenteuerlustige halten all das, was man auch erwartet. Während Pauschalreisende oftmals nur Sonne, Strand und Meer erleben, wird diese Reise zu einem echten Hotspot avancieren und nachhaltig in Erinnerung bleiben.

Bonito – tauchen mitten im Urwald

Bonito bedeutet „schön“. Doch das kleine Städtchen, im Bundesstaat Mato Grosso du Sul gelegen, ist weit davon, seinem Namen gerecht zu werden. Doch für Adrenalin-Junkies ist es ein wahres El Dorado. Die Einwohner lieben den Ort, denn er ist Ausgangspunkt für ein Abenteuer der besonderen Art. Im Abismo Anhumas, einem riesigen Krater, seilen sich besonders Mutige mit Tauchgeräten und unter der Leitung von Kundigen aus 72 Metern in die Tiefe ab. Ein körperlicher Fitnesstest ist Pflicht. Unten gleiten die Abenteurer dann in den kristallklaren, unterirdischen See. Dazu urteilt die „Zeit„, dass die Besucher angesichts der riesigen Felsskulpturen, die sie dort unter Wasser erwarten, erschaudern werden.

Rafting auf dem Rio Cubatao do Sul

Eine Kombination aus sportlichem Ehrgeiz und Teamwork bietet eine Rafting Tour auf dem Rio Cubatao do Sul. Von der Rafting Station Santo Amaro gehrt es dann mit Helm, Paddel und Schwimmwesten hinein in das Wildwasserabenteuer. Eine aufregendes Event beginnt und das gemeinsame Ziel heißt: Das unbeugsame Wasser bezwingen. Trotz aller Anstrengung werden die Abenteurer Gelegenheit finden, die einzigartige Natur, die ein ständiger Begleiter ist, zu genießen.

Im Regenwald auf Survival Tour

Kein Strom, kein Komfort, kein Hotel – nur das Überleben im tropischen Urwald zählt. Auf der geführten Tour sollten die Reisenden schnell die Orientierung im unbekannten Gelände des Amazonas finden. Was die Abenteurer auf dieser Tour noch erwartet:

  • Umgang mit giftigen und wilden Tieren im Urwald
  • Beschaffung und Zubereitung von natürlichen Lebensmitteln, die der Regenwald zu bieten hat
  • Die richtige Verwendung von Heilpflanzen
  • Feuer entfachen ohne Streichholz
  • Schlafstätten errichten, die unliebsame Besucher abhält

Mit dem Motorrad durch den Süden von Brasilien

Eine spannende und erlebnisreiche Motorradtour durch den Süden von Brasilien ist ein Top-Event. Auf rund 3.000 Kilometern von den weiten Stränden des Atlantiks bis hin zum Foz do Iguacu, dem größten Wasserfall der Erde. Hier stürzen sich 6.500 Kubikmeter in der Sekunde über 60 Meter in die Tiefe. Doch bevor man in den Genuss dieses Spektakels gelangt, ist fahrerisches Können gefragt. Enge, äußerst kurvenreiche Landstraßen in Schwindel erregender Höhe, die sich oftmals in keinem guten Zustand befinden, wollen bewältigt werden. Die Unterbringung auf der abenteuerlichen Tour erfolgt in Mittelklassehotels. Wer nicht mehr weiter fahren kann, wird gemeinsam mit seinem Bike von einem Begleitfahrzeug aufgenommen.

Foto: CC 3.0 Edmilson sanches

0 Kommentare

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.