Tipps für Badeurlaub in Friaul-Julisch-Venetien

Langsam aber sicher geht es dem Frühling zu und für viele stellt sich bald die Frage: „Wo soll der kommende Sommerurlaub denn hingehen?“

Viele Träumen vermutlich von weißen Sandstränden in fernen Ländern, aber ebenso viele bevorzugen naheliegende Destinationen wie etwa die nördliche, italienische Adria mit ihren Badeorten in Friaul-Julisch-Venetien?

Grado und Lignano Sabbiadoro heißen die zwei begehrten und familienfreundlichen Badeorte, welche seit Generationen Touristen aus ganz Europa anlocken. Die feinen und flach abfallenden Sandstände wurden mehrmals mit der internationalen Blauen Flagge ausgezeichnet, welche nebst Qualität und Organisation auch ein umweltgerechtes Management belohnt.

Es sind nicht nur die naturalistischen Schönheiten, Farben und Düfte, welche die Sinne betören und bereichern, sondern auch einmalige, kulturelle Eindrücke, die von einer bewegten Vergangenheit erzählen. Das einzigartige Juwel Venedig, die einmalige, faszinierende Stadt auf dem Wasser (UNESCO Weltkulturerbe), liegt nur wenige Kilometer entfernt und sollte auf jeden Fall auf der „to do Liste“ aufgeführt werden.

Friaul-Julisch Venetien

Eine Region, die ihren Besuchern eine eher ungewohnte Landschaft bietet. Sowohl sandige Lagunenlandschaften als auch felsenreiche Küstenabschnitte am Golf von Triest. Die spektakuläre Bergwelt der Dolomiten und Alpen sowie einmalige Küstenlandschaften sorgen für tolle und unvergessliche Eindrücke.

Lignano Sabbiadoro ist der begehrteste Ferienort der Region und erstreckt sich auf einer 8 Kilometer langen, weißen Sandzunge. Hier stehen Campings, Pensionen, Ferienwohnungen und Hotels jeder Kategorie zur Verfügung. Sehr beliebt sind nach wie vor 3 Sterne Hotels wie etwa Hotel al Prater, welche ein großes Augenmerk auf Familien mit Kindern setzen, in der Nähe des Strandes liegen und durch ein optimales Preis-/Leistungsverhältnis begeistern.

Es gibt viele Gründe, die für einen Urlaub in Lignano sprechen:

  • Das Territorium mit seinen vielseitigen Naturlandschaften, die zu Exkursionen verlocken und spannende Entdeckungsreisen abseits vom Strand ermöglichen.
  • Der 8 Kilometer lange Sandstrand, wo Sport und Spiel für Groß und Klein sowie Relax und Komfort angesagt ist.
  • 6 Freizeitparks (Gulliverlandia, Strabilia Luna Park, Aquasplash, Parco Junior, Parco Zoo Punte Verde, I Gommosi)
  • Kulturelle Erlebnisse in Kunststädten wie Venedig, Triest, Padua aber auch Aquleia mit ihren Ruinen und Mosaiken aus der Römerzeit.
  • Gastronomische Touren, welche das umfangreiche Territorium widerspiegeln und für unvergessliche Gaumenfreuden sorgen.
  • Wein-Degustations Touren ins Collio-Gebiet, zwischen Görz und Slowenien, wo hervorragende und berühmte Weine produziert werden.
  • Viele Aktivitäten im Freien. Zu Fuß oder mit dem Fahrrad entlang des Flusses Tagliamento oder am Strand. Golf spielen in einer der schönsten Anlagen der nördlichen Adria. Bootsausflüge, Bird-Watching in der Lagune von Marano oder eine Fluss-Kreuzfahrt auf dem Stella.
  • Die Dolcevita, die bei Sonnenuntergang am Strand beginnt, später in einem gemütlichen Restaurant mit einem köstlichen Abendessen mit Fisch-Spezialitäten weitergeht und mit Drinks und Cocktails in einem der zahlreichen Nachtlokale endet.

Der nächste Sommer kommt bestimmt!

Foto: CC 3.0 Wolfgang Sauber

4 Kommentare
  1. Melissa
    Melissa says:

    Wir waren letztes Jahr beim Camping in der Region Lignano Sabbiadoro und hatten natürlich auch unsere Fahrräder mit dabei.

    Was soll ich sagen – uns hat es wirklich sehr gut gefallen und ich kann die Gegend nur mit gutem Gewissen an alle weiterempfehlen. Das Schöne kann manchmal so nahe ein, vor allem wenn man aus Süddeutschland kommt und es nicht weit hat nach Italien.

    Antworten
  2. Arnold
    Arnold says:

    Ich war auch schon dort, und zwar beim Zelten, damals noch mit den Pfadfindern. Ist aber jetzt gut und gerne schon 25 Jahre her. Ich bin mir nahezu sicher, dass sich viel verändert hat dort. Vielleicht sollte ich mal wieder hinfahren, um nachzusehen 😉

    Antworten
  3. Amelie
    Amelie says:

    Ich war auch vor Jahren dort zum Zelten mit Freunden. Es hat uns wirklich sehr gefallen, würde dort auch ein zweites mal hinreisen. Super Beitrag! Grüße aus Marling Südtirol

    Antworten
  4. Isabelle
    Isabelle says:

    Vielen Dank für die Inspiration. Wir sind gerade am Planen wohin unser diesjähriger Sommerurlaub gehen soll. Bisher sind wir uns einig das es nach Süden gehen soll. Der Strand in Lignano Sabbiadoro sieht wirklich toll aus. Kannst du eventuell auch einen Zeltplatz dort in der Nähe empfehlen?

    Antworten

Dein Kommentar

Want to join the discussion?
Feel free to contribute!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.