Trauminseln in der Karibik: die Großen Antillen

Karibik

Sie gelten als Traumziel vieler Kreuzfahrten durch die Karibik: Die Inseln der Großen Antillen sind bekannt für ihre weißen Sandstrände, das türkisschimmernde Meer und dicht bewachsene Regenwälder im Inneren. Hier ein paar Infos zu der bekannten Inselgruppe und deren größten Insel Kuba.

Vier Hauptinseln: Kuba, Hispaniola, Jamaika und Puerto Rico

Zu den Großen Antillen zählen die vier Hauptinseln Kuba, Hispaniola, Jamaika und Puerto Rico. Sie nehmen mit ihrer Fläche bereits mehr als 90 Prozent der gesamten Karibischen Inseln ein. Die wunderschöne Inselgruppe lässt sich am besten bei einer Kreuzfahrt entdecken. Die Schiffe großer Anbieter wie MSC fahren unterschiedliche Routen durch das Karibische Meer und steuern dabei sehenswerte Hafenstädte wie Martinique, Guadalupe oder Saint Lucia an.

Kuba ist mit über 4.000 Inseln und einer Gesamtfläche von 110.000 Quadratkilometern die größte Insel der Großen Antillen. An zweiter Stelle folgt Hispaniola, zu der unter anderem die beiden Inselstaaten Haiti und die Dominikanische Republik gehören. Die drittgrößte Antilleninsel ist Jamaika und liegt zwischen Kuba und Haiti. Mit den Blue Mountains und den traumhaften Stränden zählt sie sicher zu den beliebtesten Urlaubszielen der Karibik. Puerto Rico, die viertgrößte Insel, befindet sich im Osten der Großen Antillen. Sie ist nicht nur wegen des Bacardis berühmt, sondern auch für das einmalige Wechselspiel zwischen trockener Wüstenlandschaft und üppig grünem Regenwald.

Kuba: Kultur und Natur mitten in der Karibik

Ohne Frage zählt Kuba zu den attraktivsten Reisezielen in der Karibik. Das liegt sicher an der großen Vielfalt, die diese Insel zu bieten hat. Ob kubanische Musik, die durch die Gruppe „Buena Vista Social Club“ Weltberühmtheit erlangt hat oder die typischen Gebäude aus der Kolonialzeit – kulturell kommt hier jeder auf seine Kosten. Und was die Natur angeht, hat Kuba herrliche Sandstrände und die beeindruckende Natur des Humboldt-Nationalparks zu bieten. Nebenbei sorgt das tropische Klima dafür, dass die Sonne stets zu Gast ist.

In Havanna, der pulsierenden Hauptstadt im Nordwesten der Insel, leben mehr als zwei Millionen Menschen. Insgesamt leben auf den Inseln von Kuba 11 Millionen Menschen. Die Landessprache ist dank der ehemaligen Kolonialherren Spanisch. Englisch wird aber zumeist auch verstanden und selbst mit Deutsch kommt man teilweise weiter. Bezahlt wird in Kuba mit Pesos.

Übrigens benötigen Kuba-Urlauber ein Touristenvisum, das normalerweise für 30 Tage gültig ist. Das Auswärtige Amt gibt dazu auf seiner Website weitere Informationen.

Bild: ©istock.com/stockstudioX

,

Ein Kommentar zu Trauminseln in der Karibik: die Großen Antillen

  1. Jojo 3. Juli 2016 um 18:31 #

    Sehr cooler Artikel. Da kann man sogar einiges von mitnehmen !

Hinterlasse eine Antwort