Der Nationalpark Plitvicer Seen ist der flächenmäßig größte Nationalpark Kroatiens und zugleich auch der älteste Nationalpark Südosteuropas. Er wurde 1949 gegründet und befindet sich im hügeligen Karstgebiet Mittelkroatiens unweit der Grenze zu Bosnien und Herzegowina, direkt an einer wichtigen Nord-Süd-Straßenverbindung, die das Landesinnere Kroatiens mit der mediterranen Küstengegend verbindet. Das… weiterlesen
In Sachen Wellenreiten gilt Portugal als das Kalifornien Europas. Das recht kleine Land im Westen der Iberischen Halbinsel zieht sich am Atlantischen Ozean entlang und verfügt somit über knapp 750 Kilometer Küste – und das in allen Variationen. Besonders bekannt ist natürlich die Algarve, Portugals Südküste, die bei Badeurlaubern sehr… weiterlesen
Nach der Empfehlung des Reiseführers „Der Abreiseführer: 88 Städte, die Sie unbedingt verlassen sollten“ darf eine Empfehlung von „Molwanîen – Land des schadhaften Lächelns“, bereits 2005 erschienen, nicht fehlen. „Unsere Welt ist klein geworden: Eine halbe Tagesreise führt um die halbe Welt; bumsvolle Touristenflieger landen in den entlegensten Winkeln der… weiterlesen
Belgrad, Serbiens Haupt- und Millionenstadt, ist geprägt von einer 7.000 Jahre alten Geschichte, und somit einer der ältesten durchgehend besiedelten Orte Europas. Belgrad hat einiges zu bieten: eine turbulente Geschichte, großes Kulturerbe und eine schöne Lage an Donau und Save. Zahlreiche europäische Zeitschriften und Websites haben Belgrad bereits unter die… weiterlesen
Schneeweiße Häuser am dunklen Kraterrand über tiefblauem Meer: das ist Firá, Hauptstadt von Santorin, einem kleinen Archipel im Süden der Kykladen, der Region Südliche Ägäis in Griechenland. Als Zentrum und Hauptstadt von Santorin hat der einstmals beschauliche Ort Firá durch die Vielzahl an Restaurants, Cafés und Souvenirläden etwas an Idylle… weiterlesen
Wenn er in Deutschland mit Seglern auf sein Heimatrevier zu sprechen kommt, erntet Uwe Bechmann, Betreiber des Blogs Segelrevier.ch, zunächst ein leicht spöttisches Lächeln. „Die Schweiz? Ach, da kann man auch Bootfahren? Gibt doch nur Berge, Wiesen und Kühe da!“. Wenn dann jedoch ein paar Daten in den Raum geworfen… weiterlesen
Wer dem Alltag entfliehen, bei angenehmen Temperaturen entspannen und zugleich seine Englischkenntnisse aufbessern möchte, könnte eine Sprachreise nach Malta ins Auge fassen. Sprachkenntnisse lassen sich nirgends effektiver verbessern als direkt vor Ort, Sprachreisen werden immer beliebter: Das Erlernen einer Sprache muss nicht nur graue Theorie sein, sondern kann auch Spaß… weiterlesen